Kann man Vergeben lernen?


Vergebung lernenWarum?

In vielen Medien war über den Mord an dem 10-jährigen Mirco zu lesen. Besondere Aufmerksamkeit erreichte die Mitteilung der Eltern: „Wir vergeben seinem Mörder.“ Wenn jemand an uns schuldig geworden ist, werden wir normalerweise bitter und nachtragend.


Doch ist es für uns persönlich wichtig, Vergebung zu lernen. Nur so konnte Familie Schnitter ins Leben zurückzufinden und nicht in Bitterkeit und Selbstmitleid versinken. Sie schöpfen ihre Kraft aus dem Glauben an Gott.

Versöhnung ist möglich

Damit Versöhnung möglich wird, hat er seinen Sohn, Jesus Christus, in diese Welt gesandt. Er nahm unsere Sünden auf sich und starb am Kreuz. Nach drei Tagen ist er wieder auferstanden. Das tat Gott aus Liebe für Sie und mich. So, wie Gott uns vergeben möchte, sollen auch wir anderen vergeben lernen.

„Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Missetat den übrigen seines Erbteils, der seinen Zorn nicht ewiglich festhält, denn er ist barmherzig. Er wird sich unser wieder erbarmen, unsere Sünden in die Tiefen des Meeres werfen.“ (Die Bibel: Micha 7 Verse 18-19)

Wenn Gott vergibt, hält er uns unsere Sünden niemals mehr vor. Möchten Sie diesen Gott kennenlernen und seine Vergebung annehmen?

Über diesen Link erhalten Sie weitere kostenlose Hilfen.

Nachdenkenswert

Jesus Christus hatte Freunde, die viele nicht mochten. Darunter waren Zöllner, Huren, Diebe und Mörder. Damit zeigt er, dass er alle Menschen liebt und sie retten möchte. Keine Schuld ist so groß, dass sie nicht zu Jesus Christus gebracht werden könnte.